Lammsbräu-Team sammelt Eco-Punkte

Von Biokreis-Redaktion | Gepostet am 16.04.2024

Like and share

Auf WhatsApp teilenAuf LinkedIn teilenAuf Twitter teilen

Öfter mal das Auto stehen lassen, eigenes Gemüse anbauen, auf Fleisch verzichten, Ökostrom nutzen oder sich ehrenamtlich engagieren: Das alles sind Beiträge im Alltag, die unsere Welt enkeltauglicher machen.

Um zu zeigen, wie wichtig auch die kleinen Schritte auf dem Weg in eine nachhaltige Zukunft sind, hat die Neumarkter Lammsbräu ECO-Punkte im Unternehmen eingeführt. Alle Mitarbeitenden haben die Möglichkeit, solche Punkte zu sammeln, die am Ende des Jahres in Euro umgerechnet werden. Die erzielte Summe wird dann vom Unternehmen an gemeinnützige Organisationen ausgezahlt, die die Mitarbeitenden sich aussuchen dürfen. Insgesamt kamen auf diese Weise 3.000 Euro zusammen, die nun an rund 30 Vereine und Organisationen aus der Region und darüber hinaus weitergeleitet werden.

Lammsbräu-Inhaber Johannes Ehrnsperger sieht in den ECO-Punkten viel Potenzial und geht davon aus, dass sich im laufenden Jahr noch mehr Mitarbeitende an dem Programm beteiligen werden. Mit einer nachhaltigeren Lebensweise kann dabei jeder bis zu 500 Punkte pro Kalenderjahr sammeln, die am Ende in Euro umgewandelt und gespendet werden. „Auf diese Weise können unsere Mitarbeitenden in mehrfacher Hinsicht etwas Gutes tun: Durch ihr Engagement gestalten sie ihren Alltag ökologischer und sozialer, während sie gleichzeitig aktiv etwas fürs Gemeinwohl leisten“, sagt Johannes Ehrnsperger. „Mit den ECO-Punkten wollen wir einen Anreiz schaffen, etwas zu verändern, und gleichzeitig zeigen: Jeder Beitrag für mehr Enkeltauglichkeit zählt!“

Biokreis-Redaktion